5 Tage Safari Kenia - Tsavo und Amboseli


5 Tage Safari in Kenia
in Tsavo West - ein Büffel

Wer in Kenia Urlaub macht, kommt am Tsavo Nationalpark nicht vorbei.

Aus Ost und West bestehend ist er der Größte der Nationalparks, wobei sich beide Teile sehr stark unterscheiden. Das Tieraufkommen ist im Ostteil größer und die Landschaft im Westteil interessanter.

 

Sie erkunden beide Seiten und zusätzlich den Ziwani Park am Rande des Tsavo West mit Blick auf den Kilimandscharo.

 

Der Fahrer holt Sie Morgens im Hotel ab und es geht direkt in den Tsavo Ost Nationalpark.

Nur eine kurze Fahrzeit von Diani entfernt beginnt das wirkliche Afrika, endlose Weite, Savanne und grosse Buschgebiete.

 

Sie werden schnell erkennen wofür Tsavo Ost berühmt ist, die roten Elefanten, Savannen und auch Löwen sieht man immer wieder auf den Pirschfahrten.

 

Zahlreiche Elefantenherden und einzelne Bullen sind unterwegs und sie werden auf Ihren Pirschfahrten durch die Savanne und den Busch Tsavos garantiert tolle Fotos bekommen.

 

Nach dem Mittagessen im Tarhi Camp geht es auf eine lange Pirschfahrt bis zum Abend. 

Bei Einbruch der Dämmerung besteht noch mal eine gute Möglichkeit die Raubkatzen bei der Jagd zu beobachten, bevor sie zum Camp zurückfahren wo eine warme Dusche auf Sie wartet oder Sie sich erst mal im Pool abkühlen können.

 

Im Camp mit dem Nachts beleuchteten Wasserloch finden Sie schöne große Zelte mit Badezimmern und richtigen Betten. Beim Essen haben Sie von Ihrem Tisch aus eine direkte Sicht auf das Wasserloch.

 

Das Camp liegt mitten im Afrikanischen Busch, die Geräusche in der Nacht sind einmalig, man hört Löwen brüllen, die Hyänen bellen oder die Elefanten trompeten.

 

Am Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück geht es Richtung Tsavo West.

 

Dort beginnen Sie direkt mit der Pirschfahrt und gegen Mittag geht es in die Lodge. Die Rhino Valley Lodge ist an einen Berghang gebaut und hat eine beeindruckene Aussicht.

Von dort aus starten die Pirschfahrten am Nachmittag und am Morgen des nächsten Tages. Besuchen Sie Mzima Springs oder das Nashornschutzgebiet.

 

In Tsavo West haben Sie die Chance Nashörner und Leoparden zu sehen, ansonsten ist die Landschaft geprägt von vielen Bergen, Tälern, Vulkanen und viel Busch und Wald.

 

Am dritten Tag verlassen Sie dann auch am späten Vormittag wieder Tsavo West.

 

Durch eines der grössten Lavafelder der Welt geht es dem Kilimandscharo entgegen auf dem Weg zum Amboseli Nationalpark. 

Den Park erreichen Sie gegen Mittag und nach dem Mittagessen geht es dann auf die Pirschfahrt am Fusse des Kilimandscharos, in den Amboseli Nationalpark. 

HIer werden Sie grosse Tierherden sehen und erleben was Weite in einer Savanne bedeutet. 

Auch wenn der Park eher klein ist, die Tierdichte ist eine der höchsten in Kenia und der Kilimandscharo als Hintergrund für Ihre Fotos wird alle Freunde neidisch machen.

Am nächsten Morgen geht es noch mal auf Pirschfahrt in den Nationalpark, bevor Sie entlang der Grenze zu Tansania mit Blick auf den Kilimandscharo nach Ziwani fahren.

Hier erwartet sie mein Lieblingscamp mit einer ganz besonderen Atmosphäre, gelegen an einem See mit Hippos und Krokodilen werden Sie den Ausblick auf den Kili geniessen.

Abends fahren Sie noch mal raus, auf eine Nachtpirschfahrt und am nächsten Morgen, dem letzten Tag Ihrer Kenia Safari, geht es noch mal auf eine Walking Safari , eine Safari zu Fuß.

Danach verlassen Sie Ziwani und es geht zurück an die Küste. Wenn Sie nach Diani fahren, halten Sie noch mal in den Shimba Hills an einer Lodge mit einem sehr schönen Blick als letzter Eindruck der Safari in Kenia.


- dies ist eine Privat Safari, es gibt garantiert keine weiteren Mitfahrer

- auf der gesamten Safari haben Sie Vollpension

- im Angebot sind keine versteckten weiteren Kosten enthalten, nur die Getränke in den   Camps oder Lodgen sind zu bezahlen, evtl. Trinkgelder oder Gebühren beim  bezahlen mit einer Kreditkarte

- jedes Zelt oder Zimmer in einer Lodge hat ein eigenes Bad

- Sie werden von Ihrem Guide an der Ferienunterkunft abgeholt und zurückgebracht

- während der Safari sind wir als Veranstalter 24h zu erreichen

- während der Fahrt ist Trinkwasser im Safari-Fahrzeug

- alle Fahrzeuge und natürlich auch Sie sind während der Safari versichert

- es gibt auf der Safari keine festen Pausenzeiten, der Fahrer richtet sich nach Ihren  Wünschen, soweit möglich

- auf Wunsch und bei Verfügbarkeit stellen wir Ihnen einen Guide zur Seite der Deutsch  spricht